Steinen feiert seinen Geburtstag

Ortseingangstafel von Steinen.

2024 wird Steinen 900 Jahre alt. Das soll mit der Bevölkerung gefeiert werden.

Das Dorf der Stauffacher wird es immer wieder genannt. Es muss also etwas dahinterstecken, dass Steinen eine bewegte Geschichte im Verlaufe der Jahrhunderte erlebt hat.

Anlässlich einer ersten Gesprächsrunde im Feuerwehrlokal der Gemeinde Steinen erläutert Gemeindepräsident Paul Betschart, dass «Steinen erstmals 1124 schriftlich erwähnt wurde. Dies wurde von Gemeindeschreiber André Abegg mit dem Staatsarchiv abgeklärt.» Für den Gemeinderat sei dies ein guter Grund, ein Fest zu veranstalten.

An Klausur das Fest beschlossen
Gemeindepräsident Paul Betschart erläutert, dass das Fest zwar erst im Jahr 2024 stattfindet, jedoch die Organisation zeitig angegangen werden soll. Er dankt den Teilnehmenden an dieser ersten Findungssitzung für die spontane Zusage, im OK mitzuarbeiten und ist überzeugt, dass dies ein guter Anlass werden wird.» Vorausgehend hat an seiner letzten Klausur im Mai 2021 der Gemeinderat den definitiven Entscheid gefällt, das Jubiläum zu feiern.
Um Robert Schuler, alt Gemeindepräsident, wird sich ein OK formieren, welches das Programm und den Zeitpunkt der Festlichkeiten festlegen wird. Vorgesehen ist, das Fest im Herbst 2024, vor der Steiner Chilbi durchzuführen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert